Der neue Circula ProFlight Blue

Taucher-, Feld- und Fliegeruhren gehören zu den beliebtesten Varianten im Universum der Zeituhren. WĂ€hrend Circula die ersten beiden bereits abdeckte, erfĂŒllt die ProFlight nun auch die letzte Anforderung. Obwohl unverkennbar von Circulas ProTrail abgeleitet, beeindruckt dieses ProFlight-Modell sofort mit seinem modernen Fliegeruhr-Zifferblatt. Das liegt wahrscheinlich an einer eigenwilligen, speziellen Schriftart und einer einzigartigen Interpretation des deutschen Fliegerdreiecks mit den beiden Punkten bei 12.

Meine erste Circula-Rezension war eine ĂŒberraschend angenehme Erfahrung. Obwohl es jetzt, da ich die Marke kenne, keine große Überraschung mehr ist, war diese zweite nicht weniger aufregend. Wie bereits erwĂ€hnt, ist es klar, dass die ProFlight von der bestehenden ProTrail abgeleitet wurde. Technisch war diese Uhr bereits fĂŒr den Job einer Fliegeruhr geeignet. Die Uhr ist antimagnetisch bis 80.000 A/m (1.000 Gauss) und hat eine kratzfeste GehĂ€usebeschichtung mit einer HĂ€rte von 1.200 Vickers. Mit diesen beiden Spezifikationen wĂ€re jeder Pilot zufrieden.

Ich habe eine wichtige Spezifikation fĂŒr eine professionelle Fliegeruhr vermisst – die FĂ€higkeit der ProPilot, einem Vakuum standzuhalten. Ich bin mir nicht sicher, ob die Uhr nicht unterdrucksicher ist oder ob die Spezifikationen von Circula dieses Thema einfach nicht ansprechen. Außer Sinn und IWC erwĂ€hnt kaum ein Hersteller von Fliegeruhren die Unterdrucksicherheit. Und ehrlich gesagt ist die FĂ€higkeit, eine Fliegeruhr als Fluginstrument fĂŒr offene Flugzeuge zu verwenden, fĂŒr die meisten von uns nicht das wichtigste Merkmal. Image und attraktives Aussehen sind viel wichtiger, und hier gewinnt die Circula ProFlight unsere Herzen.

Eine interessante GehÀusesilhouette
Die ProFlight baut auf dem gehĂ€rteten GehĂ€use mit dem speziellen Profil der VorgĂ€ngermodelle auf. Das handsandgestrahlte und facettierte EdelstahlgehĂ€use schĂŒtzt im Inneren ein zuverlĂ€ssiges und prĂ€zises Schweizer Sellita SW200-1 ElaborĂ©-Kaliber. Es verfĂŒgt außerdem ĂŒber ein leicht gewölbtes Saphirglas mit einer inneren Antireflexbeschichtung und bietet eine Wasserdichtigkeit bis 150 Meter. Die neu gestaltete verschraubte Krone entspricht eher dem Flieger-Design und hat das Circula-Logo mit Schweizer Super-LumiNova gefĂŒllt.

Das GehĂ€use der Circula ProFlight bietet eine gute Balance zwischen Robustheit und Tragekomfort. Basierend auf den von uns durchgefĂŒhrten Messungen hat es einen Durchmesser von 40,6 mm, eine Dicke von 13,6 mm und einen Abstand von 45,8 mm von Bandanstoß zu Bandanstoß. Die Flanken sind ein interessantes Detail des GehĂ€uses. Sie sind in LĂ€ngsrichtung leicht vertieft und haben eine grobkörnige Textur. Dieser optische Trick lĂ€sst das GehĂ€use angenehm schlank aussehen.

Das Zifferblatt
Manchmal sieht man sich eine Uhr an und weiß, dass man etwas Besonderes sieht, weiß aber nicht genau, was es ist. Es ist, als ob man etwas erkennt, aber seinen Ursprung nicht finden kann. Genau das habe ich mit der Circula ProFlight erlebt. Mir fiel auf, dass Schichten im Zifferblatt, Texturen und Farben die Lesbarkeit verbessern und gleichzeitig eine attraktive Tiefe erzeugen. Dann erfuhr ich schnell, dass dies die Arbeit eines der Design-Veteranen der Uhrenindustrie war, Guy Bove. Guy verbrachte 25 Jahre damit, Produktportfolios fĂŒr Weltklasse-Uhrenmarken zu entwickeln, darunter IWC, Chopard, Breitling und TAG Heuer.

FĂŒr die Circula ProFlight entwarf Guy eine ĂŒberarbeitete Logo-/Namensschriftart, um der Marke Circula ein futuristischeres Erscheinungsbild zu verleihen. DarĂŒber hinaus ĂŒberarbeitete er die Ziffernschriftart, die Zeigerform und die grafischen Elemente des Zifferblatts, um eine stilvolle, zukunftsweisende Version einer Fliegeruhr zu schaffen, ohne das traditionelle Erscheinungsbild zu beeintrĂ€chtigen.

Bei der ProFlight ist so viel los; sie ist eine Augenweide und regt zu immer genauerer Betrachtung an. Ich liebe die ziemlich komplexen Linien und die Verarbeitung des GehĂ€uses. Insbesondere ergĂ€nzt die polierte und abgeschrĂ€gte Kante der LĂŒnette die relativ rohe OberflĂ€che des restlichen GehĂ€uses. Die Rundung der LĂŒnette erzeugt den gleichen Effekt wie die abgewinkelten Kanten des UhrengehĂ€uses. Sie sind so unterschiedlich, ergĂ€nzen sich jedoch gegenseitig und machen sie spannend. Guy Bove hat die Ziffern der ProPilot fĂŒr perfekte Lesbarkeit entworfen. Sie spiegeln auch das Design des GehĂ€uses durch eine subtile Mischung aus harten Kanten und fließenden Kurven wider, wĂ€hrend die azurblaue Textur in der Mitte des Zifferblatts die Drehung eines Propellers widerspiegelt. Die ProPilot ist das erste Modell, das das neue Circula-Logo/die neue Circula-Schriftart erhĂ€lt, die von Guy Bove entworfen wurde.

Leuchtmasse und GehÀuseboden
Ich habe bereits die Pilotenkrone erwĂ€hnt, die attraktiv mit Schweizer Super-LumiNova eingelegt ist. Obwohl dies ein nettes Gimmick ist, sollte der Rest des Super-LumiNova ernst genommen werden. Im Dunkeln bleibt die Circula ProFlight sehr gut lesbar. Ich wĂŒrde sagen, sie ist genauso leicht zu lesen wie tagsĂŒber. Im Gegensatz zum obigen Bild sind die Ziffern und Zeiger im wirklichen Leben sehr gleichmĂ€ĂŸig beleuchtet, mit einer leichten Betonung auf den Zeigern.

Leider war die endgĂŒltige Version des speziellen GehĂ€usebodens der ProFlight zum Zeitpunkt des Schreibens nicht verfĂŒgbar. Aufmerksame Leser könnten auf einem der Fotos sehen, dass die Uhr, die ich fĂŒr diesen Test verwendet habe, einen ProTrail-GehĂ€useboden hat. Wir haben oben ein Rendering eingefĂŒgt, um zu zeigen, wie der GehĂ€useboden aussehen wird, wenn die Uhren an die Öffentlichkeit ausgeliefert werden.

TragegefĂŒhl, Fazit und Preis
Ein praktischer Test sollte nicht nur Spezifikationen und Materialbeschreibungen enthalten. Obwohl niemand sonst Ihre Erfahrungen mit der Uhr beschreiben kann, kann ich zumindest meine Erfahrungen teilen. Ich habe die ProFlight fast zwei Wochen lang ununterbrochen getragen. Wie Sie auf den Bildern unseres Fotografen Max sehen können, trug ich sie an dem von Circula gelieferten Nylon-Segeltucharmband, das ein Lederfutter, ein Schnellwechselsystem und eine kratzfeste, signierte Dornschließe hat. Mit einem Gesamtgewicht von 95 Gramm ist sie keine allzu leichte Uhr, daher ist es wichtig, dass sie gut an Ihrem Handgelenk anliegt. Mit meinem Handgelenkumfang von 17,5–18 cm hatte ich GlĂŒck, ein perfekt positioniertes Nadelloch im Armband zu finden. So konnte ich die Uhr bequem tragen und musste sie nie wegen Hautirritationen abnehmen.

Letztendlich ist die ProFlight eine Uhr, die ich in einer höherpreisigen Liga erwarten wĂŒrde. Ihr 40 € Aufpreis gegenĂŒber der Circula ProTrail ist durch ihr verbessertes Zifferblatt, die anderen Zeiger und das neue Kronendesign mehr als gerechtfertigt. Die ProFlight ist auf der Website von Circula erhĂ€ltlich und kostet laut Testbericht 1.029 € (inkl. MwSt. und Versand), wĂ€hrend die Version mit Edelstahlarmband 1.199 € kostet.

Was ist Ihre Meinung? Hat Circula mit der Hilfe von Guy Bove gute Arbeit geleistet und eine moderne Interpretation einer Fliegeruhr geschaffen, oder bevorzugen Sie das traditionellere Design einer vergangenen Ära? Bitte hinterlassen Sie unten Ihre stets geschĂ€tzten Kommentare.

Uhrenspezifikationen
MARKE
Circula
MODELL
ProFlight Blue
ZIFFERBLATT
Blau mit konzentrischer Textur (Azurage) in der Mitte, körniger Textur außen und geblĂ€uten aufgesetzten Ziffern mit Swiss Super-LumiNova
GEHÄUSEMATERIAL
316L Edelstahl mit sandgestrahlten, gekörnten und polierten OberflÀchen, kratzfeste OberflÀchenbehandlung (1.200 Vickers), Weicheisen-InnenkÀfig zum Schutz vor Magnetfeldern von bis zu 80.000 A/m (1.000 Gauss)
GEHÄUSEABMESSUNGEN
40,6 mm (Durchmesser) × 45,8 mm (Bandanstoß zu Bandanstoß) × 13,6 mm (Dicke mit Glas, 12 mm ohne)
GLAS
Saphir, leicht gewölbt mit doppelter Antireflexbeschichtung innen
GEHÄUSEBODEN
Edelstahl mit Propellerbild, verschraubt
UHRWERK
Sellita SW200-1 Elaboré: Automatik mit Handaufzug und Stoppuhr, 28.800 Halbschwingungen pro Stunde, 41 Stunden Gangreserve, 26 Steine, eingestellt auf -5/+7 Sekunden pro Tag, Datumsposition entfernt
WASSERDICHTIGKEIT
15 ATM (150 Meter)
ARMBAND
Dunkelblaues Nylon-Segeltuch mit Lederfutter und Dornschließe aus Stahl oder dreireihiges Edelstahlarmband mit Druckknopf-Faltschließe, beide mit Schnellwechselsystem, 20 mm breit
FUNKTIONEN
Nur Zeit (Stunden, Minuten, Sekunden)
PREIS
1.029 € (am Armband) / 1.199 € (am Armband)
GARANTIE
Zwei Jahre auf Uhrwerk, Zeiger und Zifferblatt
BESONDERE HINWEISE
Gewicht: 95 Gramm (am Armband) / 170 Gramm (am Armband)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *